Vita

Dank eines jährlichen Stipendiums konnte Anna bereits vor ihrem Studium eine umfangreiche Ausbildung in den Fächern Klavier und Gesang genießen. Nach erfolgreichen Wettbewerben (Jugend Musiziert) begann die junge Sängerin ihr Gesangsstudium in Dresden an der Hochschule für Musik "Carl-Maria von Weber" und nahm nebenbei an Meisterkursen bei KS. Thomas Thomaschke teil.

Operettenkurse bei Andreas Schwarze (Staatsoperette Dresden) ergänzten ihre Ausbildung.

Während dieser Zeit war Anna Statistin und Chorsängerin am Staatsschauspiel Dresden und wirkte an Hochschulaufführungen mit. 2010 wurde sie Mitglied im renommierten "Dresdner Kammerchor" unter der Leitung von Hans Christoph Rademann und unternahm mit diesem etliche Tourneen, u.a. nach Taiwan, China und zu den "Salzburger Festspielen".

In ihrer ersten Partie verkörperte Anna den ersten Knaben in Mozarts "Zauberflöte" im "Kleinen Haus" in Dresden. Dort spielte sie wenig später auch das "Gretchen" aus Lortzings "Wildschütz".

Nach dem Studium nahm die Sopranistin ein zweijähriges Theaterengagement in Berlin an. Im "Varia Vineta" trat sie als Sängerin und Schauspielerin im Kinder- sowie Abendprogramm auf.

Jetzt arbeitet Anna als freischaffende Sängerin mit verschiedenen Ensembles und Kantoren zusammen. Am "Hamburger Allee Theater" übernahm sie Anfang 2018 In der Kinderoper "Der Sängerkrieg der Heidehasen" eine Hauptrolle. Außerdem sang sie beim Choriner Opernsommer als Solistin und Chorsängerin. Viele Galakonzerte mit unterschiedlichen Ensembles folgen.

"Für den Höhepunkt sorgt jedoch die bestens aufgelegte Sopranistin Anna Fey, die mit Stimme und einer schauspielerischen Meisterleistung das "Schwipslied" von Johann Strauß zelebriert."

www.lr-online.de, 15.07.2018, Frank Claus

 

"Fey dankt es mit unbändiger Spielfreude und avanciert aus dem Stand zum Publikumsliebling."

Leipziger Volkszeitung, 14.08.2017